loading...
---------------------------------------------------

Umgang mit Wut (Stress)

Mit Wut umzugehen ist niemals einfach, da die Menschen immer bei Problemen und mit Gründen für Konflikte umgehen. Wir müssen mit Steigerungen, Abbau, Krieg, Gewalt, Verbrechen und den allgegenwärtigen, täglichen Verantwortlichkeiten umgehen und mit ständigen Unterbrechungen. Es gibt keine einzige Person auf dieser Welt, die nicht irgendwann mal wütend gewesen wäre.

Wut ist eine Emotion, mit der wir alle umgehen müssen. Wut kommt in vielen Formen daher, aber die Wurzel von Wut ist Feindseligkeit aufgrund einer Lüge. Das ist die Wahrheit. Als der erste Mann und die erste Frau auf Erden geschaffen wurden, war das erste bekannte Problem Satan in der Form einer Schlange, die log um die Frau zu verführen. Sobald die Lüge erfolgreich war, begann die Welt an vielerlei Problemen zu leiden, einschließlich Gewalt, Mord, Krieg, Knappheiten, Krankheiten, Naturkatastrophen und so weiter.

Seit dieser ersten Lüge ist die Welt chaotischer geworden und es wird im Laufe der Jahre immer schlimmer. Wir können untersuchen, wie eine Lüge Wut auslösen kann, indem wir uns einen bestimmten Menschen anschauen.

Diese Person ist in kriminelle Aktivitäten verwickelt, einschließlich Diebstahl, Scheckfälschung und Verkauf von verschreibungspflichtigen Medikamenten. Dieser Mensch muss sich etwas vormachen, denn er hatte das Gefühl, dass seine Verhaltensweisen und Aktionen nur den Grund des Überlebens hatten. Daher log er, um seine Verbrechen zu übertünchen. In dem Maße wie die Jahre vergingen, wurde diese Person wütender und man konnte mit ihr nicht mehr umgehen, das war das Ergebnis ihrer Verhaltensweisen, ihres Glaubens, der Denkweise und so weiter. Diese Person begann sich so zu verhalten, wie jeder Mensch mit unkontrollierter Wut es tut. Das beinhaltete neben anderen Dingen auch, andere Menschen in ihrem Selbstwertgefühl zu untergraben, verbale und körperliche Angriffe, Bedrohung, Erniedrigung, Spott und so weiter. Diese Person bekam die Diagnose einer psychischen Erkrankung, einschließlich Posttraumatischem Belastungssyndrom und einer bipolaren Persönlichkeitsstörung. Die Person litt auch unter schlechter Gesundheit, einschließlich Diabetes.

Jetzt können wir uns alle Aspekte der Wut dieser Person anschauen, beziehungsweise können es, wenn wir tief genug unter ihrer Lügerei, die Verfolgungswahn auslöste, suchen und sehen, was der Grund für ihre Verhaltensprobleme ist. Viele Menschen auf dieser Welt haben ein Problem mit Wut. Viele Menschen mit posttraumatischem Belastungssyndrom reagieren oftmals wütend, wenn sie einen sogenannten Flashback haben. Das ist gut so! Menschen mit posttraumatischer Belastungsstörung unterdrücken ihre Emotionen sehr oft. Wenn sie gewalttätig oder wütend werden, dann liegt es oft daran, dass sie in sich selbst die Quelle ihres Traumas bekämpfen und nicht die Person, die ihnen gegenüber steht. Wir konnten das als Problem der vorher beschriebenen Person nicht erkennen, da sie keine Anzeichen dessen in meiner Gegenwart zeigt. Aufgrund dessen würde ich eine posttraumatische Belastungsstörung ausschließen oder jedenfalls die Symptome verringern. Wir können uns mit Diabetes befassen, da diese Erkrankung auch die Nerven befällt. Die Knappheit an Insulin ruft zusätzliche Probleme hervor und viele Menschen mit Diabetes werden aus keinem oder geringem Grunde wütend.

Dennoch, die meisten werden sich nicht zornig verhalten und uns angreifen oder andere Menschen verletzen. Wir können uns auch die Verbrechen ansehen, die begangen wurden und erkennen, dass wir hier ein ernstes Verhaltensproblem haben, das zum Lügen führt.

Wenn wir uns also mit dieser Person befassen, dann müssen wir mit den zugrunde liegenden Problemen befassen, um diese Person vom Lügen und weiteren Fortschreiten dessen abzuhalten, um Wutausbrüche zu vermeiden. Diese Person leugnet alles, was bedeutet, dass, solange das Rechtssystem sie nicht zwingt, Schritte zur Kontrolle ihrer Triebe zu unternehmen, sie kaum selbst Hilfe suchen wird. Zusätzlich, selbst wenn das Rechtssystem sie dazu zwingt, sich Hilfe zu holen, wir das vermutlich nicht von Erfolg gekrönt sein, da die Verleugnung der Taten schon seit mehr als 25 Jahre anhält. Jetzt befassen wir uns mit einem wahren Wutproblem, weil die Verhaltensweisen bereits ein Leben lang vorliegen, was bedeutet, dass für lange Zeit eine Therapie nötig ist. Wut ist eine Emotion, aber wenn sie sich auf das Leben einer anderen Person richtet, besteht ein ernstes Problem.

Diese Person verletzt nicht nur einen Menschen, sie verletzt uns alle weil sie stiehlt oder gefälschte Schecks ausstellt. Die Gesellschaft zahlt mit Steuererhöungen wie auch mit anderen Steigerungen. Eines der größten Probleme, die ich mit einer solchen Art Mensch bemerkt habe ist, dass das System und die Gesellschaft es erlauben, damit weiter zu machen und nur Mittel ergreift, wenn diese Person gefasst wird. Sobald dieser Mensch dann wieder frei ist, fängt er von neuem mit allem an. Hier handelt es sich um eine Kette von außer Kontrolle geratener Wut.

Loading...